Direkt zum Inhalt

Next Level - Projektunterricht an unserer Schule

In der Schule mitentscheiden, was Du tun willst? Deine eigene Ideen praktisch umsetzen? Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus verschieden Klassen zusammenarbeiten? Verantwortung übernehmen? Anderen helfen?

 

All dies findet im Projektunterricht „NEXT LEVEL“ an unserer Schule statt. Wir erklären ein Projekt so:

 

In einem Projekt tun sich Menschen zu einer Gruppe zusammen, um ihre Welt besser zu machen. Dabei lernen sie immer ganz viel Neues dazu.

 

Wie soll unsere Schule im Jahr 2046 aussehen? Zu dieser Frage machten sich Schüler und Lehrer Gedanken und schlugen Projektideen vor.

Kurz vor den Herbstferien war es so weit: Alle Schüler der Mittelschule Würzburg Zellerau hatten die Qual der Wahl und konnten sich für eines von 14 Projekten entscheiden. Unsere Projekte im Schuljahr 2021/2022 sind:

 

  1. Robotik

  2. Rap

  3. Let’s dance

  4. Fahrradwerkstatt

  5. Grünes Klassenzimmer

  6. Schulhausgestaltung

  7. Musiktheater

  8. Projekt 082

  9. Film

  10. Band

  11. Lauf dich fit

  12. Schulschreinerei

  13. Gitarre

  14. Podcast

 

Immer montags in der dritten und vierten Stunde arbeiten Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen zusammen und helfen sich gegenseitig in der kreativen, musikalischen und handwerklichen Umsetzung ihrer Projekte. Unterstützt werden sie dabei von ihren Projektcoaches.

Dabei lassen sie beispielsweise im Projekt Schulhausgestaltung ihre eigenen Ideen einfließen und haben sich dafür entschieden eine Wand des Schulhauses kreativ zu bemalen. In Robotik bauen sie eigene Roboter zusammen, programmieren sie und lassen sie fahren. In der Fahrradwerkstatt lernen sie ihre kaputten Fahrräder zu reparieren und richten auch die Fahrräder ihrer Mitschüler und Lehrer her. In Rap finden sie eine Stimme und erzählen ihre Geschichten.

Anhand dieser wenigen Beispiele zeigt sich schon die große Bandbreite der Erfahrungen, die unsere Schüler und Schülerinnen machen. Ziel ist es Verantwortung für sich selbst, für die Kommunikation mit der oder dem Anderen, für unsere Gemeinschaft, für das eigene Lernen und für unsere Welt zu übernehmen.

Ihre Fortschritte präsentieren die Schülerinnen und Schüler anderen Gruppen oder der Schule regelmäßig. Hierbei gab es an Fasching sogar schon den ersten, gefeierten Auftritt der Gruppe „Let’s dance“ auf dem Pausenhof. Weitere Auftritte auch anderer Projektgruppen sollen bald folgen.

 

Felicia Rein, Dirk Streubel

Projekt Robotik